Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum & Datenschutz X
FAQ
AAA
0 Mein Urlaub
Deutsch
Kontakt
Liechtensteinklamm in Sankt Johann im Pongau
Liechtensteinklamm in Sankt Johann im Pongau
untitled
Buchen
Events
Shopping
Webcams
Wetter

Wichtige Infos & Tipps 

Für Ihren Besuch in der Liechtensteinklamm

Damit Sie Ihren Besuch in der Liechtensteinklamm planen können, bestens ausgestattet und gut vorbereitet sind, haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst:

 

Achtung! Aufgrund eines Felssturzes bleibt die Liechtensteinklamm die gesamte Saison 2017 geschlossen!

+ Zeitaufwand & Körperliche Anstrengung

Vom letzten Parkplatz mit den WC-Anlagen wandert man noch ca. 400 m zum Eingang (Kassa) der Liechtensteinklamm. Zwei attraktive Gaststätten finden Sie vor und am Eingang in die Liechtensteinklamm.

 

Auf bestens ausgebauten Wegen schlängelt sich der Wanderweg ca. 1,5 km durch die Liechtensteinklamm. Die Steganlagen, Brücken und Stufen sind sehr gut zu begehen. Die Wanderung durch die Klamm dauert insgesamt ca. 1,5 Stunden. Der Hin- und Rückweg ist derselbe – es gibt also keinen Rundweg.

 

Aufgrund der natürlichen Gegebenheiten ist die mit Stufen und teilweise engen Stegen erschlossene Klamm für einen Besuch mit dem Rollstuhl bzw. mit Kinderwagen leider nicht geeignet.

+ Beste Besuchszeit

Am frühen Vormittag und am späteren Nachmittag zeigt sich die Klamm von ihrer schönsten Seite.

 

In der Hauptsaison (Mitte Juni bis August) kann es aufgrund des starken Besucherandrangs zu den Stoßzeiten von ca. 10.00 und 14.00 Uhr zu Wartezeiten kommen. Ein Besuch vor oder nach den Stoßzeiten ist empfehlenswert.

+ Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert. Je nach Jahreszeit sollten Sie sich auch dementsprechend kleiden - eine warme Jacke sollten Sie auf jeden Fall mitnehmen, da es in der Klamm sehr kühl ist. 

+ Besuch mit Kindern

Sie können die Liechtensteinklamm auch mit Ihren Kindern durchwandern. Eine Begehung mit dem Kinderwagen ist jedoch nicht möglich. Für kleinere Kinder ist ein Tragerucksack empfehlenswert.

+ Besuch mit Hunden

Hunde sollten an einer kurzen Leine geführt werden. Bitte beachten Sie auch, dass, besonders im letzten Drittel der Klamm, einige Stufen zu überwinden sind.

+ Wetter

Besonders an heißen Tagen empfiehlt sich zur Abkühlung ein Ausflug in die Liechtensteinklamm.

 

Auch bei Regenwetter ist ein Klammbesuch sehr empfehlenswert, da sich noch mehr Wasser durch die Schlucht zwängt. Bitte achten Sie aber auf geeignete Kleidung (Regenschutz, festes Schuhwerk).

 

Extreme Wetterverhältnisse, wie z.B. Hochwasser, starke Gewitter, Schneefall oder Sturm, können zu einer vorübergehenden Sperre der Klamm führen.

+ Anmeldung und Reservierung Gruppen

Voranmeldung oder Reservierung ist für Gruppen nicht notwendig.

Schon gewusst?

...dass die Liechtensteinklamm jährlich von ca. 200.000 Personen besucht wird? Den größten Teil der Eintrittsgelder investiert die Stadt Sankt Johann im Pongau für die Sicherheit der Besucher. Eisen, Stahl und dicke Holzpfosten tragen die Gäste sicher durch die Schlucht. Kletterspezialisten befreien die Wände von lockerem Gestein. Geologen und Statiker überwachen und prüfen jährlich die Sicherungsarbeiten.


... dass jedes Frühjahr die "Felsputzer" die Klamm überprüfen? Spezialisten für extreme Begebenheiten überprüfen die Wände nach losem Geröll, das der Frost aufgebrochen hat und entfernen es.


... dass die Anlagen in der Klamm strengen Sicherheitsvorschriften unterliegen? Täglich geht eine Kontrollperson durch die Klamm und hält nach augenscheinlichen Mängeln Ausschau. Außerdem prüfen im Frühjahr und während der Saison Sachverständige Wege und Steganlagen.


... dass nach schweren Sommergewittern die Liechtensteinklamm von mächtigen Baumstämmen verklaust ist? Ein Spezialtrupp, ausgestattet mit Motorsägen und Äxten, seilt sich in die Schlucht und zerkleinert die Stämme, die das Wasser mit in die Salzach nimmt. Die jährliche Arbeitszeit beträgt 2.000 Stunden.


.... dass es einen Klammtunnel gibt? Fast am Ende der Liechtensteinklamm wurde ein aufwändig und schwierig zu erhaltendes Wegstück aufgelassen und mittels eines ca. 70 m langen Tunnel durch den Felsen ersetzt.


... dass die Liechtensteinklam im Winter sehr gefährlich ist? Nicht nur, dass viele Stege abgebaut und die Klamm im Winter nicht begehbar ist, hängen mannshohe Eiszapfen von den Felsen und die Wasserfälle gefrieren zu Eiswällen. Wenn diese schmelzen, brechen sie mit ungeheurer Kraft in die Tiefe. Das Geröll und die Schneelawinen donnern von den steilen Felswänden und Rinnen - diese verursachen große Schäden, die im Frühjahr behoben werden.


... dass es in der Klamm nur Holzstege gibt? Gewiss, die Träger dazu wurden aus Sicherheitsgründen aus Stahl gefertigt, doch die Stege sind, in Respekt vor und im Einklang mit der Natur, allesamt aus Holz.

Lage & Anreise
Sankt Johann-Alpendorf
Wir sind leicht aus ganz Europa zu erreichen per Flugzeug, Auto oder ganz preiswert mit unseren Bahnangeboten.

Anreise-Informationen
Standort in Google Maps

Pinzweb
Sprache wählen
Stadt Dorf Berg Klamm
Newsletter Blog FAQ Pressebereich Vermieter-Login
Erfolgreich zur Merkliste hinzugefügt
Erfolgreich von der Merkliste entfernt